Über Uns

Willi Österer Zum Ölbaron

Wer uns kennt, weiß das bei uns Bayerische Leidenschaft auf Toskanische Lebensweise trifft. Das merkt man nicht nur an den sorgfältig ausgewählten Produkten die wir für unsere Kunden mit größter Leidenschaft produzieren sondern auch an unserer Einstellung zur Natur und der Anbauweise.

 

Aber fangen wir von vorne an:

 

Es startete alles mit einen Urlaub in der Toskana. Das Jahr wissen wir nicht mehr ganz genau aber es müsste im August 1996 gewesen sein. Wir stiegen aus dem Auto aus und wussten sofort, hier möchten wir leben. Ab diesem Zeitpunkt begann die Suche nach einem Stück Land, einem sogenannten Podere - das Landhaus der Toskana. Zwei Jahre darauf und endlosen Besichtigungen später, war es dann soweit. Wir haben unsere Oase gefunden.

 

Mittlerweile sind mehr als zwanzig Jahre vergangen, als wir zum ersten Mal einen Fuß auf das Podere Colombaia gesetzt haben. Von der Oase waren wir noch sehr weit entfernt. Damals war noch alles mit Dornen und Gestrüpp verwildert, nicht einmal das Haus konnten wir richtig betreten. Über die Treppe des vorderen Bereiches gelangten wir in den 1. Stock. Von dort aus hat sich Willi in das Erdgeschoss mit dem PKW Abschleppseil abgeseilt. Etwas anderes hatten wir spontan nicht zur Hand. Wenn man heute zurück denkt, schon abenteuerlich. Wie so viele Abenteuer mit Wildschweinen, Schlangen und Skorpionen die sich Anfangs vor unserer Haustür verirrten. 

 

Nach und nach konnten wir aber das Podere renovieren und die Oliven- und  Weinberge bewirtschaften. Haben wir schon erwähnt, das dieses Haus aus dem 7. Jahrhundert stammt, die Mauern sind und waren entsprechend dick. Von Strom und fließend Wasser konnten wir die ersten Jahre nur träumen. Wenn wir Abends einen Film schauten und plötzlich der Strom ausfiel, mussten wir erst das Dieselaggregat auffüllen bevor es im Programm weiter ging. Im Laufe der Zeit konnten wir aber diese und viele weitere Hindernisse überwinden und mit der Renovierung des Hauses, bauten wir auch unser Sortiment der Produkte immer weiter aus. Spezialisiert haben wir uns auf die Herstellung unseres Bio zertifizierten Olivenöles, Weine, milde Grappa und die besonders leckeren Pesto.

 

Einen Teil davon bieten wir nun auch Online zum Verkauf an.  Unser Anbau ist Biologisch (DE-ÖKO 037) und unsere Pferde liefern uns täglich den natürlichen Dünger dazu. Das Podere liegt am Fuße des Monte Amiata, einen ruhenden Vulkan und eingetragenen Luftkurort. Der Mineral haltige Boden ist für die Pflanzen besonders gut geeignet.

 

Damit auch Du unseren Toskanischen Traum erleben kannst, bieten wir für alle Toskana Fans eine Ferienwohnung an.

 

Wir wünschen schon mal viel Spaß auf unserer Seite und Buon Appetito. 



Impressionen

ANDERE ÜBER UNS

Rundschau Bericht 05.12.2018
Rundschau Bericht 05.12.2018

Mittelbayerische Zeitung 07.11.2018
Mittelbayerische Zeitung 07.11.2018

Zum Ölbaron Bioprodukte, Die beste Oliven Ernte aller Zeiten. Die Rundschau berichtet über unser Olivenöl und die Ernte aus 2017. Olivenöl Feinschmecker prämiert. DLG Gold prämiert.
Rundschau - Dezember 2017 Die beste Olivenernte aller Zeiten



Magazin LandZeit

Landzeit, Mittelbayerische Zeitung, Zum Ölbaron, Olivenöl Bio,
Landzeit Regensburg, Geheimtipp für Feinschmecker Olivenöl
Geheimtipp, Der Feinschmecker, DLG, Olivenöl, Ernte, Bioprodukt
Landzeit Regensburg, Geheimtipp für Feinschmecker Olivenöl


Bericht Rundschau Top Bioqualität

Olivenöl, Toskana, Regensburg Zum Ölbaron, DLG Gold prämiert, Der Feinschmecker
Bericht Rundschau Regensburg Top Bioqualität

DLG Gold Medaillen Übergabe 2016 in Nürnberg

DLG-Auszeichnung für „Zum Ölbaron“: Dr. Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der DLG (links) überreicht die Urkunde anlässlich der DLG-Prämierung an Willi Österer. (Foto: DLG).
DLG-Auszeichnung für „Zum Ölbaron“: Dr. Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der DLG (links) überreicht die Urkunde anlässlich der DLG-Prämierung an Willi Österer. (Foto: DLG).

Ausgezeichnete Bio-Qualität: 

DLG-Gold-Medaille für „Zum Ölbaron“ Bioprodukte aus Regensburg   

 

Prämierung bei der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Bio-Produkte – Preisverleihung anlässlich der BioFach in Nürnberg

 

(DLG). Im Rahmen der Internationalen Qualitätsprüfung für Bio-Produkte hat das Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) jetzt die „Zum Ölbaron“ Bioprodukte aus Regensburg mit einer Gold-Medaille für die hervorragende Qualität eines ihrer Produkte ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand in feierlichem Rahmen anlässlich der BioFach in Nürnberg statt. Insgesamt testeten die DLG-Experten in diesem Jahr mehr als 1.000 Lebensmittel aus ökologischem Anbau.

 

Um eine DLG-Prämierung zu erhalten, mussten die Bio-Lebensmittel eine umfangreiche sensorische Qualitätsprüfung auf Basis der Kriterien Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack bestehen. Die sensorischen Ergebnisse wurden ergänzt um eine Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfung sowie um weitere Laboranalysen. 

 

„Mit der Auszeichnung dokumentiert das Unternehmen, dass es Bio-Lebensmittel von hoher Qualität herstellt. Die prämierten Erzeugnisse stehen für eine qualitativ hochwertige und genussvolle Ernährung. Alle Produkte wurden dafür in neutralen Tests auf Basis aktueller und wissenschaftlich abgesicherter Prüfmethoden von Experten getestet“, unterstreicht Petra Krause, Projektleiterin im DLG-Testzentrum Lebensmittel. 

 

Getestete Produkte, die die hohen DLG-Qualitätskriterien erfüllten, erhielten die Auszeichnung „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze. Alle ausgezeichneten Produkte werden im Internet unter www.DLG-Verbraucher.info/Bio veröffentlicht.

 

 


Das Geheimnis des Olivenöls

Rundschau Regensburg,  Das Geheimnis des Olivenöls, Olivenernte
Rundschau Regensburg 09.12.2015 Das Geheimnis des Olivenöls
Das Geheimnis des Olivenöls
Das Geheimnis des Olivenöls


Ökologisch einkaufen in Regensburg - Olivenöl Extra Vergine uvm.

 Zum Ölbaron Olivenöl
Mittelbayerische Zeitung - Reportage Zum Ölbaron Olivenöl - 07.10.2015

Der Feinschmecker über den Ölbaron

Der Feinschmecker Ölbaron Olivenöl

Der Feinschmecker über den Ölbaron:

Seit rund fünfzehn Jahren lebt und bewirtschaftet Familie Österer das Gut La Colombaia in der toskanischen Provinz Grosseto - ihr Refugium: ein Gutshof (Podere) aus dem siebten Jahrhundert. Etwa 1200 Bäume liefern die Olivastra-Oliven, die in einer der wohl renommiertesten Ölmühlen der Toskana, dem "Frantoio Franci" in Montenero gepresst werden. Das nach unreifen Bananen und frischen Wiesenkräutern duftende Öl zeigt auch am Gaumen recht deutliche grüne Mandelnoten (dazu Olivenblätter nebst recht regionaltypischem "Pfefferl"), die mit angenehmen Lattich-Bitter das Finish dominieren. Versuchen Sie es zu Pasta mit Wild, etwa Papardelle al cinghiale (mit Wildschwein). *mittelfruchtig*


Frische Oliven für frisches Olivenöl

Zum Ölbaron Olivenöl und frischen Oliven
Rundschau Regensburg - Zum Ölbaron Bericht - 10.12.2014

 Auszeichnung und Ehre für unser Olivenöl

Unter den Weltbesten Olivenöl
Rundschau Regensburg - Unter den Weltbesten Olivenöl - 20.07.2011